HOFFEST „WÖLTI UNTER DAMPF“

Am 14. und 15. September sind im Kloster Wöltingerode wieder die Trecker los!

Präsentiert werden auf unserem Hoffest nicht nur unzählige historische Landmaschinen und Fahrzeuge, sondern auch regionale Genuss- und Kunstwerke, alte Handwerkstechniken sowie die Produkte der Kloster Wöltingerode Brennen & Brauen und der Altenauer Brauerei.

Programm:

Lanz-Bulldogg-Freunde Nordharz e.V.
– Lanz-Bulldog-Ausstellung mit besonderen Modellen
– Historische Fahrzeuge aus dem PS-Speicher Einbeck
– Historisches Pflügen, Vorführungen mit Lasten-Ziehen
– Lanzbulldog-Raupe, Verdampferbulldog

Traktoren-Club Weddingen
– Drehmaschine
– Getreidemühle (Es werden live Getreidesorten gemahlen und Tierfutter geschrotet)
– Feldbestellung in Zusammenarbeit mit den Nordharzern
– Haltestelle für Kinder-Rundfahrten

Historische Feuerwehrfahrzeuge
– Fladerer-Pumpe Baujahr 1938 – Vorführung
– Handdruckspritze Baujahr 1890 – Vorführung
– Für Kids: Spiele mit der Kübelspritze

Klosterbrennerei Wöltingerode
– Kostenlose halbstündige Brennerei-Führungen mit Verkostung

Bühnenprogramm
– Ganztägiges Bühnenprogramm an beiden Tagen
– Treckerparade täglich um 13 Uhr
– Samstag-Abend Live-Konzert um 19:00 Uhr "Sweety Glitter & The Sweethearts"

Eintritt:
3,50€ Erwachsene
2,00€ Behinderte
2,00€ Jugendliche 13 – 17 Jahre
Familien (2 Erw. + Kinder über 12 Jahre) 8,00€
Kinder bis 12 Jahre Eintritt frei

Zurück

Bundesehrenpreis für Kloster Wöltingerode

Höchste Auszeichnung der deutschen Ernährungswirtschaft – Hervorragendes Abschneiden in der DLG-Qualitätsprüfung für Spirituosen – Preisverleihung während der BrauBeviale in Nürnberg 

(DLG). Das Kloster Wöltingerode aus Goslar ist jetzt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit dem Bundesehrenpreis für Spirituosen ausgezeichnet worden. Das Qualitätsunternehmen erhielt die Auszeichnung am 15. November in Nürnberg im Rahmen der Fachmesse BrauBeviale. Ministerialrat Dr. Michael Koehler (BMEL) überreichte gemeinsam mit dem Vizepräsidenten der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft), Dr. Diedrich Harms, Medaille und Urkunde an die Preisträger.

Der Bundesehrenpreis ist die höchste Ehrung, die ein Unternehmen der deutschen Ernährungswirtschaft für seine Qualitätsleistungen erhalten kann. Die Auszeichnung wurde an insgesamt acht deutsche Hersteller von Spirituosen vergeben, die in der Qualitätsprüfung der DLG die besten Testergebnisse erzielt haben.

Dr. Harms lobte die betriebliche Gesamtleistung der Unternehmen, die Ausdruck in der hervorragenden Qualität ihrer Erzeugnisse findet: „Die Bundesehrenpreisträger setzen richtungsweisende Signale für Spitzenqualität, Geschmack und Genuss. Sie gehören zu den jeweils besten deutschen Unternehmen der Spirituosenbranche“, betonte der DLG-Vizepräsident.

Bundesehrenpreis für Kloster Wöltingerode: Ministerialrat Dr. Michael Koehler (BMEL) (l.) überreicht gemeinsam mit DLG-Vizepräsident Dr. Diedrich Harms (r.) Urkunde und Medaille an Hans-Joachim Dege. (Foto: DLG)