Unsere Philosophie

Von den Werten, die unser Handeln bestimmen: Ursprüngliche, zeitlose Prozesse klösterlicher Tradition fortführen, um Qualitatives weiterzutragen. Den unverfälschten Charakter von Ursprünglichem erleben. Regeln einhalten, um mit stabilen Verhältnissen Sicherheit zu geben. Zwänge des Alltags verlassen, den Stress der Zeit entschleunigen, damit sich alles in Ruhe und Harmonie entwickelt. Vor Ort sein. Sich persönlich kümmern. Mit der Glaubwürdigkeit der persönlichen Autorität für Beständigkeit und partnerschaftliche Ethik der Führung der Geschäfte stehen.

Von dem, was wir tun und wie wir es tun »

Was wir tun: Wir brennen, brauen und kultivieren authentische Genusswelten aus dem, was uns die Natur in ihrer Ursprünglichkeit geben kann. Wir schaffen ehrliche Produkte durch transparente Leistung und bekennen uns damit zum Besonderen. Denn das Besondere ist es, was wir Ihnen als Genießer versprechen. Wir vermitteln mit unseren Erzeugnissen das Bewusstsein um die Werte klösterlichen Lebens.

Wie wir es tun: Unsere Herstellungsverfahren sind handwerklich und naturnah. Wir verwenden Rohstoffe aus eigenem Anbau, brennen nach Verfahren aus mehr als 300 Jahren Tradition und geben jedem Produkt die Zeit und das Ambiente, die es zum Reifen benötigt. Nur so entfaltet sich die ursprüngliche klösterliche Qualität des Geschmacks. Unser Wunsch, mit dem Takt der Natur zu leben, und unser Wissen um die traditionellen Werte der Natur, ihrer Blüten, Früchte, Kräuter, Wurzeln und Gewürze machen es möglich, dass unsere Produkte ihren wahren Charakter entfalten können.

Bundesehrenpreis für Kloster Wöltingerode

Höchste Auszeichnung der deutschen Ernährungswirtschaft – Hervorragendes Abschneiden in der DLG-Qualitätsprüfung für Spirituosen – Preisverleihung während der BrauBeviale in Nürnberg 

(DLG). Das Kloster Wöltingerode aus Goslar ist jetzt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit dem Bundesehrenpreis für Spirituosen ausgezeichnet worden. Das Qualitätsunternehmen erhielt die Auszeichnung am 15. November in Nürnberg im Rahmen der Fachmesse BrauBeviale. Ministerialrat Dr. Michael Koehler (BMEL) überreichte gemeinsam mit dem Vizepräsidenten der DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft), Dr. Diedrich Harms, Medaille und Urkunde an die Preisträger.

Der Bundesehrenpreis ist die höchste Ehrung, die ein Unternehmen der deutschen Ernährungswirtschaft für seine Qualitätsleistungen erhalten kann. Die Auszeichnung wurde an insgesamt acht deutsche Hersteller von Spirituosen vergeben, die in der Qualitätsprüfung der DLG die besten Testergebnisse erzielt haben.

Dr. Harms lobte die betriebliche Gesamtleistung der Unternehmen, die Ausdruck in der hervorragenden Qualität ihrer Erzeugnisse findet: „Die Bundesehrenpreisträger setzen richtungsweisende Signale für Spitzenqualität, Geschmack und Genuss. Sie gehören zu den jeweils besten deutschen Unternehmen der Spirituosenbranche“, betonte der DLG-Vizepräsident.

Bundesehrenpreis für Kloster Wöltingerode: Ministerialrat Dr. Michael Koehler (BMEL) (l.) überreicht gemeinsam mit DLG-Vizepräsident Dr. Diedrich Harms (r.) Urkunde und Medaille an Hans-Joachim Dege. (Foto: DLG)